Zur rechten Zeit am rechten Ort…..Nürburgring Sommer 2017

on

..manchmal, aber nur manchmal ist es einem vergönnt bei großen Innovationen dabei zu sein.

So geschehen am Nürburgring, wo anlässlich der VLN, unserem Team eine Offenbarung zu Teil wurde. Oft haben wir uns in den vergangenen Jahren gefragt, “ Wo ist Kremer Racing?“. Das traditionsreiche Rennsport Team aus Köln hatte, ja Achtung „hatte“ sich rar gemacht und fast schon bedauerten wir dass wohl auch hier eine Beendigung der Rennsportgeschichte die Ursache dafür sein musste.

Alle Autos gebaut, viele Erfolge eingefahren, das Buch verfasst und Ende….aber nein mit ganz viel PS kommt das Team zurück. Und hat Sensationen mitgebracht. Jetzt ist auch klar warum die K 3 s  erstmal in der Garage bleiben mussten:

Das Kremer Racing Team hat eine völlig neue extrem hochwertige Karosserie entworfen, die auf der Basis eines Cup Autos aufbauen. Wie üblich bei Kremer natürlich ein Porsche genauer im Moment auf dem 997. Die Karosserie, die seperat ohne Auto auch angeboten wird, ist eng dem K3 aus den 70 er Jahren nachempfunden und  noch optimiert worden.

Alles komplett made in Germany. Und es gibt sowohl Strassen- wie eine reine Rennversion!

Bei der VLN ganz still und heimlich getestet und dem Fachpublikum vorgestellt.

Eine ganz großartige Überraschung, und es wird noch mehr geben… Zum OGP werden sie diesmal wieder da sein mit historischen und innovativen, neuen Fahrzeugen. Für uns eine Augenweide. Der Herbst wird heiß sehr heiß!

Es hat sich gelohnt, auch in Bezug auf die E- Mobilität. Volvo will ab 2019 nur noch E-Autos bauen und Frankreich ab 2040 nur noch E-Autos zulassen. Wir haben viele Gespräche zu diesem Thema geführt. Und die große Frage die zu stellen ist: Was machen die süddeutschen Automobilzulieferer, die bisher noch mit dem Motorenbau eine starke Position unserer Wirtschaft bilden? Verschiebt sich das Gefälle von  dem Süden in den Norden…..? Haben wir neue Mobilitätskonzepte?

Den Anfang haben wir auch am Nürburgring gesehen: eine völlig neue „Zapfanlage“ für Strom, ein Prototyp entwickelt für und mit Porsche, die unglaublich schnell, ganz viel Watt in die Batterien eines         E-Autos presst….mehr dürfen wir nicht verraten, aber wie gesagt der Herbst wird heiss!