SPA : NNEND

on

A, B, Groupe C. Was war das doch für eine geile Zeit als in den 80ziger Jahren die Gruppe C Rennwagen aufkamen. Porsche 956/962, Spice, Jaguar XJR, NissanR90 oder der fast schon legendäre Mercedes C11 mit dem die Mutterfirma des Motors den Motorsport nach langer Zeit wieder aufgenommen hat.

Der Mercedes, steht hier bei den SPA Classics 2015, im klassischem Silber lackiert. Das Originalrennauto von Michael Schuhmacher, wurde 1990 von Sauber aufgebaut. Eine Weiterentwicklung des Sauber C9, jetzt mit einem biturbogeladenen Fünf-Liter V8 Motor. Kein Klang, ein frenetisches Gebrüll. Die Rennstrecke hat 100 Höhenmeter unterschied, doch mit dem C11 scheint das alles wie auf Meereshöhe zu sein.

Tic, Tac, Tic Tac. Porsche 962C. Alles geschrieben, fast! Dieser Rennwagen kann, wenn er darf, 400 Km/h errreichen. Zusammen mit der Ingenieurs -Leistungen aus dem Entwicklungszentrum in Weissach, ist dieser Wagen theoretisch in der Lage durch seinen Groundeffekt an einer Decke entlang zu fahren. Hier bei SPA Classics fahren gleich vier dieser fantastischen Rennwagen aus ein fast vergessen Zeit. Der Tic Tac Porsche ist nicht nur schön anzusehen, er ist auch verdammt schnell. Was in der Spitzkehre La Source, hier steht man nur ein paar Zentimetern neben der Strecke, mit jeder vorbeifahrt am Luftzug zu merken ist.

Das Vorgängermodell, der Porsche 956, hat hier in SPA leider eine traurige Vergangenheit, als vor fast 30 Jahren Stefan Bellof bei einem Unfall in der Eau Rouge ums Leben gekommen ist.