Foto Quelle der Max Moritz Porsche 911 Carrera RSR

Der Max Moritz Foto Quelle RSR 3.0
1974 entwickelt sich die Deutsche Rennsport Meisterschaft immer mehr zum Publikumsliebling und das auch wegen der professionellen Teams und deren hervorragenden Rennwagen die heute alle als Legenden der Rennstrecken gelten. Das Reutlinger Team um die Max Moritz Mannschaft orderte bei Porsche für die Saison 1974 einen neuen 911 Carrera RSR 3.0. Das Auto mit der Fahrgestellnummer 911 460 9060 wurde vom Team unter der Leitung des Mechanikers Erhard Scherf komplett auseinander gebaut und mit ein wenig Tuning im Motoren Bereich und des Fahrwerks für die kommende Rennsaison vorbereitet. Porsche staunte nicht schlecht als auf dem Prüfstand in Weissach 358 PS gemessen wurden. Mehr PS als die vom Werk eingesetzten Porsche RSR.
Der Wagen wurde in einem hellen Grün mit dunkelblauen Streifen lackiert. Eine spontane Idee von Erhard Scherf. Der Hauptsponsor, Foto Quelle, hatte keine Einwände und so wurde der Wagen mit seiner auffälligen Lackierung zu einer der meist fotografierten Renner dieser Saison. Reinhard Stenzel war der Fahrer in dieser für das Team durchwachsenen Saison. Erfolge und Ausfälle bestimmten die Rennen. Trotzdem ist der Carrera RSR 3.0 einer der schönsten Rennwagen aus der Zeit und aus dem Rennstall Max Moritz.
Auch heute noch ist der Carrera RSR 3.0 ein echter Blickfang auf historische Rennen. Das Auto steht in einem Top Zustand da, wie die Bilder aus Laguna Seca am frühen morgen der Porsche Reunion 2015 zeigen. Ready for Race. Ready for Shoot.